Frequently asked questions

Private Krankenversicherung (PKV) - mit Rezept


Wenn Sie eine private Krankenversicherung haben (PKV) und ein ärztliches Rezept für Physiotherapie haben:


Nach Abschluss der Therapie bekommen Sie eine Rechnung, die Sie begleichen. Die Rechnung können Sie dann bei Ihrer PKV einreichen; abhängig davon, wie Ihr Versicherungsvertrag gestaltet ist, bekommen Sie die Leistungen Ihres Rezeptes von Ihrer Versicherung teilweise oder vollständig erstattet. Wir empfehlen Ihnen, sich bei Ihrer privaten Krankenkasse im Vornherein über die Rückerstattung zu informieren.




Private Krankenversicherung - ohne Rezept


Wenn Sie eine private Krankenversicherung haben und KEIN Rezept für Physiotherapie:


Wenn Ihre PKV die Leistungen eines sektoralen Heilpraktikers nicht spezifisch ausschließt, dann können Sie ohne Rezept zu mir kommen.

Wir können Ihnen dann ein Rezept ausstellen. Die Rechnung, erstellt nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker "GebüH" können Sie bei Ihrer Privatversicherung als Heilbehandlung geltend machen und eine Rückerstattung beantragen, sofern in Ihrem Vertrag Heilpraktikerleistungen erstattungsfähig sind. Manche Versicherer bieten sogar einen 100 %-igen Versicherungsschutz für den Bereich "Heilmittel" an.

Gesetzlich versichert mit privater Zusatzversicherung

Wenn Sie eine private Zusatzversicherung haben (mit oder ohne Rezept):

Wenn Ihre Zusatzversicherung Heilpraktikerleistungen beinhaltet (und Leistungen von sektoralen Heilpraktikern nicht explizit ausschliesst) können Sie die Rechnung (erstellt nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker "GebüH") bei dieser Versicherung einreichen. Die teilweise oder vollständige Kostenübernahme hängt von Ihrem individuellen Vertrag mit der Versicherungsgesellschaft ab.




Gesetzlich versichert


Wenn Sie gesetzlich versichert sind:


Die gesetzlichen Krankenkassen sind weitgehend auch vom Gesetz auf die Leistungen von Ärzten beschränkt. Was oft dazu führt das unsere Leistungen von den gestzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

Einige Krankenkassen gewähren den Versicherten Boni, die sie auch für Leistungen von Heilpraktikern in Anspruch nehmen können. Die Krankenversicherungen erstatten üblicher weise 80 Prozent der Rechnung aber nur bis zu einem bestimmten festgelegten Höchstbetrag. Dieser liegt bei je nach Krankenversicherung zwischen 100 und 300 Euro im Jahr. Ferner bieten einige gesetzliche Krankenkassen Krankenzusatzversicherungen an, welche die gesamten Kosten für eine Behandlung beim Heilpraktiker übernehmen.

Sie sollten vor der Behandlung prüfen ob Ihre gesetzlichen Krankenkasse die Kosten für unsere Leistungen übernimmt.

Sie können unsere Leistungen aber sehr gerne als Selbstzahler in Anspruch nehmen.




Selbstzahler - ohne Rezept


Durch die zusätzliche Zertifikation zur Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Physiotherapie kann jeder Patient als Selbstzahler einen Termin bei uns vereinbaren.

Um den Verwaltungsaufwand möglichst gering zu halten erhält der Patient, der keine Heilpraktikerversicherung hat, lediglich eine Quittung/Rechnung über die gezahlten Leistungen. Damit können Sie am Ende des Jahres versuchen, die Heilpraktikerleistung als außergewöhnliche Belastung von der Steuer abzuziehen.





We are back Hockley logo
We are back Rayleigh logo
We are back Rochford logo